Künstlersozialkasse - Haben Sie's gewusst?

Manchmal glaubt man als Unternehmer zu träumen! Statistiken, Abgaben aller Art und Formblätter lenken vom Kerngeschäft ab und sind in keiner Weise produktiv für den Unternehmensbestand. Der Werbetexter Andreas Herrmann macht aufmerksam: Stolperfalle KSK: "Werbetexter, SEO Texter, Grafiker, Webdesigner

… und sicherlich noch eine Vielzahl anderer Kreativer gehören zu der Berufsgruppe, für die Sie als Auftraggeber die KSK Abgabe zahlen müssen.

WICHTIG: Dabei ist es absolut uninteressant, ob der “Künstler bzw. die Kreative” in der KSK versichert ist/sind. Die Abgabe ist auch im Falle einer Nichtversicherung des Auftragnehmers über die KSK an die Künstlersozialkasse abzuführen.

Verkehrte Welt? Vielleicht, aber so ist das Gesetz. … dessen sich noch immer viele Auftraggeber leider nicht bewusst sind."

Die Künstlersozialkasse selbst äußert sich eindeutig: "Künstlerische und publizistische Leistungen fallen an für Pressetexte ...". Damit sind jegliche Zweifel ausgeräumt. In 2012 beträgt die Abgabe 3,9 Prozent.